Weblog-Archiv

Stichwort-Suche nach: OLED.

Ein Traum: iPhone mit OLED-Display

Die glühendsten Apple-Verfechter1 haben’s mit Tim Cook nicht wirklich leicht. Nun gut, vorher auch nicht, aber unter Cook scheint der Konzern nicht unbedingt verlegener geworden um starke Worte, aber doch deutlich wankelmütiger, was das Festhalten an diesen Aussagen angeht. Erinnert ihr euch noch? 3,5 Zoll für ein Smartphone und 9,7 Zoll für ein Tablet waren perfekt, alles andere ist doch aus verschiedensten Gründen nicht zu bedienen und würde ohnehin von niemandem gekauft. Dann kamen kleine Tablets, zunächst minimal größere und dann deutlich größere Smartphones, dann auch größere Tablets. Stifte für die Smartphone- oder Tablet-Bedienung waren Teufelszeug, ansteckbare Tastaturen sowieso, das Surface von Microsoft der letzte Scheiß … Das alles gibt es mittlerweile auch von Apple. Und jetzt auch noch das: das nächste iPhone kommt angeblich mit einem OLED-Display! Das finde ich schön, weil ich OLED echt super finde (ganz anders als den Rest der Samsung-Smartphones), mir aber immer erzählt worden ist, warum die Teile so übel sein sollen. Noch ist es nur ein Gerücht, aber ich würde mein aktuelles iPhone sofort und ungesehen gegen eine OLED-Variante davon austauschen.


  1. Ich meine diejenigen, die jeden noch so absurden Marketing-Quatsch von Apple entgegen aller Vernunft verteidigen, weil … na ja, weil’s halt Apple ist und damit allem anderen nur überlegen sein kann. Solche Spinner gibt es in jedem Lager, aber ausgerechnet von der Sorte kenne ich halt ein paar.