Sexismus-Vorwürfe gegen Yahoo

Mir wurde ja immer erzählt, mit dem Einzug von Frauen in die Management-Ebenen der Konzerne würden auch die als typisch weiblich angesehen Eigenschaften und Stärken mitkommen: Menschlichkeit, Empathie, Teamfähigkeit, Kommunikation usw.1 Zumindest bei Yahoo scheint das mit Marissa Mayer an der Spitze nicht so ganz geklappt zu haben. Ein asoziales Bewertungssystem, mit dem zu feuernde Mitarbeiter ermittelt werden, Massenentlassungen und systematische Schlechterbehandlung von Männern. Das zumindest sind Vorwürfe, die von ehemaligen Mitarbeitern erhoben werden.


  1. Mir persönlich ist es immer noch ein Rätsel, wie manche Menschen davon überzeugt sein können, dass quasi alle persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten bis hin zum Geschlecht ausschließlich durch die Sozialisierung eines Menschen geprägt / entstanden sein sollen und gleichzeitig vollkommen ironiefrei diese fixen (und selbstverständlich positiven) Zuschreibungen als nicht zu hinterfragendes Faktum ansehen können. Aber das nur nebenbei. 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinterlassen