Light of Love

Zum Valentinstag \o/
Music Go Music, Light Of Love

Marble House

Wenn ich hier schon von Hannah Blilie schwärme … Ich habe gerade festgestellt, dass ich sogar etwas mit ihr gemeinsam habe ;-) Nun ja, Teile der Frisur auch, aber das meine ich nicht. Nein, ich meine ihre und meine Begeisterung für die schwedische Band The Knife. Das Projekt hat sich zwar auch schon wieder aufgelöst, aber wenn ich einen Soundtrack meines Lebens aufstellen sollte, dann wären The Knife definitiv dabei.

Aus dem von Blilie genannten Album stammt der erste Knife-Song überhaupt, den ich (wenngleich in einem schnelleren Remix) gehört habe: Marble House.

(Und nebenbei: Wer Bands und Künstler kennt, die ähnliche Musik machen, darf mir gerne mal einen Tipp geben.)

Standing in the Way of Control

Es müsste mittlerweile auch schon wieder zehn Jahre her sein, dass ich, über welche Quelle das damals auch immer gewesen sein mag, über Gossip (die sich anscheinend 2016 getrennt haben) und Standing in the Way of Control gestolpert bin. Ich weiß auch nicht mehr, warum; aber der Song ist bei mir auf Anhieb hängen geblieben. Das mag an den unkonventionellen Drums gelegen haben oder vielleicht auch daran, dass das der perfekte Soundtrack war zu der Wut, die ich damals auf bestimmte Personen hatte. Späteres Highlight von Gossip war für mich übrigens neben – natürlich – Heavy Cross vor allem noch Love Long Distance.

Außerdem mag ich ja Hannah Blilie irgendwie. Aber das habe ich erst später gesehen :-D

Bier servieren

OMG, die Queen of Shitty Robots Simone Giertz mal wieder mit einer äußerst nützlichen Erfindung :-)

Ask me anything!

Während sich die Deutschen allen Ernstes nach einem Wahrheitsministerium sehnen (mein Gott, was muss der Glaube in die Medien im Allgemeinen aber auch in die eigene Medienkompetenz im Arsch sein!), kann jeder, der auf der Suche nach der reinen Wahrheit ist, seine Fragen seit einiger Zeit auch direkt an mich stellen.

Vor einigen Monaten jedenfalls habe ich mal nebenbei ask.fm für mich eingerichtet, ohne mich näher damit zu beschäftigen oder überhaupt mal den Link auf mein Profil zu teilen.

Wer also schon immer einmal wissen wollte, welches meiner zwei Beine das kürzere ist, was denn am Ende tatsächlich meine »geheime Superkraft« ist (die Antwort findet man auch in einer Folge von Bob’s Burgers), was das furchtbarste »Essen« war, das meine Ex-Freundin O. mir in die Hand gedrückt hat oder weshalb ich in London schon unter Terror-Verdacht von Polizisten notiert worden bin oder was das Süßeste überhaupt war, was die Liebe meines Lebens mir angetan hat, der kann seine Fragen ab sofort hier loswerden. Anonyme Fragen sind auch erlaubt, man sollte auch keinen Twitter- oder Ask-Account besitzen müssen. Also: nur zu, etwas Interaktivität kann am Ende ja nicht schaden ;-)